Unser Bien Zenker Bauprojekt – Vorerst noch auf Eis gelegt

Ja so kann es eben auch sein. Alles ist theoretisch geplant, der Kreditantrag für unser Bien Zenker Haus ist zum Abschicken bereit und die Vorfreude so groß. Leider macht uns die bevorstehende Erschließung des Gebietes einen Strich durch die Rechnung. Diese zieht sich nämlich seit über einem Jahr aus verschiedenen Gründen in die Länge und dies ist für uns zermürbend. Wir sind nach wie vor überzeugt vom Traum „Eigenheim“ und würden auch gerne mit Bien Zenker bauen – die Warterei hat uns dennoch dazu bewogen die Augen offen zu halten und eventuell ein Bestandshaus zu kaufen und dieses zu renovieren und zu sanieren.

Bien Zenker Fertighaus oder Bestandshaus?

Es hat unserer Meinung beides sein Für und Wider. Bei unserem Fertighaus finden wir es schön, dass wir einen großen Spielraum haben unsere Wunschvorstellungen im Bereich Raumaufteilung und Innenarchitektur umsetzen zu können.  Beim Bestandshaus sind hier schon viele Vorkehrungen getroffen und unser Traum von großen Räumen und hohen Wänden ist meist aufgrund der Statik nicht leicht durchzusetzen. Es gab tatsächlich ein Bestandsgebäude (ein alter Kindergarten) welches uns gefallen hätte. Es gab jedoch Differenzen mit dem Investor, so dass wir momentan wieder auf dem Stand sind, das Warten auf unser Bien Zenker Haus in Kauf zu nehmen.

Vorvertrag und verständnisvolle Beratung von Frau B. von Bien Zenker

Den Vorvertrag, den wir im vergangenen Jahr abgeschlossen hatten war an bestimmte Kündigungsvoraussetzungen geknüpft. In unserem Fall waren das die Bereitstellung des Grundstückes und das OK der finanziellen Förderung durch die L Bank mit dem Z 15 Darlehen. Da die Anfrage des Z15 Kreditantrages an den Satzungsbeschluss geknüpft ist, welcher bis zum heutigen Tag noch nicht zu Stande gekommen ist und das Grundstück bis zum vereinbarten Zeitpunkt (in unserem Fall Mai 2018) noch nicht bebaut werden kann, wäre und ist es uns ein Leichtes aus dem Vorvertrag auszusteigen. Da wir in letzter Zeit uns mit der Bestandsimmobilie „Kindergarten“ angefreundet hatten, haben wir dies sofort offen und ehrlich mit unserer Bien Zenker Beraterin Frau B. kommuniziert. Mal ehrlich – es ist nicht gerade angenehm die Karten auf den Tisch zu legen und die Sache abzublasen, denn wir hatten schließlich viele intensive Treffen und Gespräche zur Planung unseres Bien Zenker Hauses und da spielt natürlich auch eine persönliche Note mit. Trotzdem war sie verständnisvoll und konnte gut verstehen, dass wir endlich konkret werden wollen und unser Traum vom Haus verwirklichen wollen. Für die Langwierigkeit der Erschließung des Baugebietes konnte sie schließlich auch nicht mehr tun als immer wieder Kontakt zum Bürgermeister zu suchen und soviel „Druck“ zu machen wie es eben nur geht.

Wir haben dann im Mai ca. 4 Wochen Zeit den Vertrag zu verlängern oder eben zurückzutreten. Hier wird es im Wesentlich auch auf Bien Zenker ankommen. Werden Sie, wovon wir eigentlich ausgehen (da wir effektiv nichts für die Verzögerung können und uns auf die Beratung von Frau B. verlassen haben), die Preise halten? Wir sind gespannt, was dabei rauskommen wird und halten euch auf dem Laufenden.

Bauherrentipp für Werkvertrag mit Bien Zenker

Tipp: Die Möglichkeit eines Rücktritts vom Werkvertrag sind an individuelle Bedingungen geknüpft. Diese könnte Ihr gemeinsam mit dem Vertriebler von Bien-Zenker festlegen. An diese Rücktrittsrechte geknüpft ist ein Ausstieg problemlos möglich. Aber auch nur dann, wenn die vertraglichen Fristen eingehalten werden. Diese sind in jedem Werksvertrag geregelt und gehören gerne zum Kleingedruckten. Bei Bien-Zenker hat man vier Wochen Zeit zum Rücktritt. Danach ist diese Möglichkeit verwirkt und ein Austritt des Vertrages komplizierter.

Der perfekte Zeitpunkt ist JETZT

Dazu gab es in unserer Familienkonstellation noch Neuigkeiten. Seit 6 Wochen ist unsere zweite Tochter Jacinta auf der Welt und macht unsere Familie komplett. Nun macht unser Bien Zenker Haus mit zwei geplanten Kinderzimmern noch viel mehr Sinn und wir würden am liebsten sofort starten. Wir hoffen dass wir euch bald von der Fertigstellung des Satzungsbeschlusses berichten können und es endlich in die nächste Phase gehen kann. Denn viele interessante Entscheidungen kommen ja erst noch: welche Fliesen oder Bodenbeläge sollen es werden? Was machen wir in Eigenleistung und bei was lassen wir lieber den Fachmann ran? Wir hoffen, dass wir bald in die Feinheiten gehen können. Drückt uns die Daumen!

Eine Antwort auf „Unser Bien Zenker Bauprojekt – Vorerst noch auf Eis gelegt“

  1. Bien Zenker vs. Bestand ist interessant – abgesehen davon das es noch weitere Anbieter gibt könnte man ja auch alternativ klassisch bauen. Die Ziegelsteine für ein großes Einfamilienhaus kosten ca. 6000 Euro – Rest ist Arbeitszeit. Heizung, Fenster, Türen, Bad, Dach etc..eventuell noch 80,000 Euro und Keller 80,000.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.